Leichter das Girokonto / Gemeinschaftskonto wechseln

(08.02.2017) - Die Zahl der kostenlosen Girokonten (Gemeinschaftskonten) sinkt kontinuierlich. Höchste Zeit die Konditionen des eigenen Girokontos mit den anderer Geldhäuser zu vergleichen. Durch ein Wechsel des Girokontos kann man viel Geld sparen. Ein Wechsel soll dank “Zahlungskontengesetz” leichter als in der Vergangenheit sein.

kontoführungsgebühren gemeinschaftskonto

© euthymia – Fotolia.com

Jeder kennt es vermutlich von sich selber. Gefühlt könnte man mit dem Wechsel des Girokontos Geld sparen. Ein Girokonto Vergleich bestätigt oftmals das Gefühl, dass andere Banke günstigere oder sogar kostenlose Konditionen anbieten. Den “Aufwand” des Wechsels scheuen aber viele Kunden. Alle Anbieter müssen über den Wechsel informiert werden. Jede einzelne Lastschrift muss entsprechend geändert werden. Der Aufwand ist jedoch nicht so hoch wie befürchtet und man bekommt Unterstützung beim Wechsel.


Seit Mitte September 2016 gilt das sogenannte Zahlungskontengesetz. Dies soll es dem Bankkunden leichter machen das Girokonto zu wechseln. Es sieht vor, dass beim Wechsel des Girokontos (Gemeinschaftskontos) der Kunde nur noch eine Formular ausfüllen und unterschreiben muss. Teilweise kann dies auch entsprechend online erfolgen. Der Rest soll dann automatisch von den Banken erledigt werden.

Deswegen der Rat:

Scheuen sie sich nicht vor dem Wechsel des Girokontos.

Es ist nicht so kompliziert und aufwendig wie sie denken.

 

Alle Angaben ohne Gewähr.